Rien Donkersloot wurde 1985 in Rotterdam geboren. Seinen ersten Orgelunterricht erhielt er von Arie van den Berg aus Barendrecht. Danach studierte er bei Arjen Leistra. Nach dem Abitur studierte er Orgel am Konservatorium von Rotterdam. Im Juni 2006 erwarb er cum laude den Abschluss ‘1. Phase’. Sein Hauptfachdozent war Bas de Vroome. Gleichzeitig erwarb er den Abschluss für Kirchenmusik. Für den Abschluss ‘2. Phase’ studierte er bei Ben van Oosten und Bas de Vroome. Im Juni 2008 schloss er auch dieses Studium cum laude ab. Er absolvierte Orgelkurse bei Michel Chapuis, Andres Cea Galan, Harald Vogel, Olivier Latry, Zsigmond Szathmáry und Thomas Trotter. Im 2003 gewann er den 3. Preis beim Orgelwettbewerb für Orgelstudenten in Brielle. 2004 gewann er den Orgelwettbewerb für Konservatoriumsstudenten in Leiden in der Kategorie Romantik/20./21. Jahrhundert. Im September 2005 nahm er nochmals am Orgelwettbewerb für Orgelstudenten in Brielle teil und erwarb den 1. Preis. Im Oktober 2012 erwarb Rien den 2. Preis beim internationalen Orgelwettbewerb in Breda. Zur Zeit ist Rien Donkersloot Organist der St-Joriskerk (St. Joriskirche) in Amersfoort und der Laurentiuskerk (Laurentiuskirche) in Mijnsheerenland  Daneben gibt er Orgelunterricht (siehe unter ‘Dozent’) und ist als (Chor-)begleiter aktiv. Bereits fünf CDs seiner Musik (siehe unter ‘CD’s’) wurden bisher veröffentlicht, die alle sehr positive Pressestimmen erhielten.